HVL'er fliegt 1.000km

von Stefan Zilz

Holger Weitzel fliegt 1.000km Strecke

Unser Mitglied Holger Weitzel schaffte am 9.5.2016 etwas wovon viele Segelflieger träumen. Er flog  Non-Stop im reinen Segelflug eine Strecke von über 1.000km. Nach dem Start um 08:31 Uhr UTC in Arnstadt Alkersleben führte die Strecke Richtung Westen. Die Strecke führte weit hinein in die Tschechische Republik, um nach 10h Flugzeit gegen 18:30 Uhr UTC mit einer Landung im Sonnenuntergang am Startflugplatz zu enden.

Eine halbe Stunde nach der Landung in Arnstadt Alkersleben

Holger Weitzel berichtet:

"Der Deutsche Wetter Dienst meldete das Gebiet bereits einige Tage vorher als 1.000er Verdächtig, jedenfalls habe ich es den Karten entnommen. Ich habe mir den Platz aufgrund der Lage zum Strömungswind ausgesucht. Der Wind war die ganzen Tage sehr stark. 40 bis 50 Stundenkilometer, so dass nur ein Ziel-Rückkehr oder JoJo Flug in Frage kamen. Bereits zwei Tage vorher ging es schon mal bis nach Bayern und am Sonntag vor dem Flug bis an den Luftraum von Prag.

Am Abend vor dem Flug zeigten die Wetterkarten die Möglichkeit eines 1.000km Fluges an, da die Thermik am nächsten Tag bereits früher als die letzten Tage los gehen sollte. Die Thermik begann auch früh aber dafür schwächer als die Tage zuvor. Als sich die ersten Wolkenstrassen durch Wind und ausreichend Thermik gebildet hatten, ging es geradeaus und ich habe nur noch die stärksten Aufwinde mitgenommen.

Für eine größere Ansicht, einfach auf ein Bild klicken.

GPS Tracking des Fluges

Die erste Wende war hinter der Schneekoppe 350km vom Starort entfernt und dann ging es 400km hinter den Thueringer Wald mit viel Rückenwind. Das war die Lösung für das Tausend Kilometer Problem. Jetzt ging es noch mal zum Erzgebirge im Geradeausflug.

Unglaublich!

Beim Umdrehen war kaum noch eine Wolke Richtung Arnstadt zu sehen aber ich war 2000 Meter hoch und hatte noch 100 Kilometer zu fliegen. Bei Rückenwind geht das. Es war ein sehr intensiver Flug. Ich glaube es war das erste Tausender eines HVL Piloten bei dem der Start in Deutschland erfolgte. Es handelt sich auch um das erstmal, dass eine Strecke von 1.000km mit Startort in Thüringen erflogen werden konnte."

Der HVL gratuliert Holger ganz herzlich zu dieser tollen Leistung. Weitere Details zu diesem Flug gibt es  auf den Seiten des Online Contest .

Zurück