Wer wir sind

Wir lieben es, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Fast lautlos durch die Luft zu gleiten. Und uns dabei intensiv mit Wetter und Aerodynamik auseinanderzusetzen. Um so lange wie möglich oben zu bleiben.

Wir, das sind rund 190 Vereinsmitglieder: Frauen und Männer zwischen 14 bis 100* Jahren. Ein bunter, lebhafter Haufen mit großem Gemeinschaftssinn. Schüler, Auszubildende, Studenten, Berufstätige und Rentner. Bei uns findet man querbeet nahezu alle Berufsgruppen: vom Tischler, Ingenieur, Maler, Schuhmacher, Elektroniker, Mechatroniker über Lehrer bis hin zum Berufspiloten.

Und um in die Luft zu kommen, packen alle mit an. Auch in der Werkstatt. Denn bei so viel geballter technischer Kompetenz sind wir auch in der Lage, unsere Flugzeuge selbst zu reparieren und zu warten.

Manch einer von uns kam schon als kleiner Steppke über seine segelfliegenden Eltern auf das Boberger Segelfluggelände, andere über unsere Schnupperkurse für Schulklassen, und viele haben sich irgendwann als Berufstätige oder sogar als Rentner den Traum vom Fliegen bei uns erfüllt. 

Wann kommst du zu uns?

Wir lieben es, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Fast lautlos durch die Luft zu gleiten. Und uns dabei intensiv mit Wetter und Aerodynamik auseinanderzusetzen. Um so lange wie möglich oben zu bleiben.

Wir, das sind rund 190 Vereinsmitglieder: Frauen und Männer zwischen 14 bis 100* Jahren. Ein bunter, lebhafter Haufen mit großem Gemeinschaftssinn. Schüler, Auszubildende, Studenten, Berufstätige und Rentner. Bei uns findet man querbeet nahezu alle Berufsgruppen:

vom Tischler, Ingenieur, Maler, Schuhmacher, Elektroniker, Mechatroniker über Lehrer bis hin zum Berufspiloten. Und um in die Luft zu kommen, packen alle mit an. Auch in der Werkstatt. Denn bei so viel geballter technischer Kompetenz sind wir auch in der Lage, unsere Flugzeuge selbst zu reparieren und zu warten.

Manch einer von uns kam schon als kleiner Steppke über seine segelfliegenden Eltern auf das Boberger Segelfluggelände, andere über unsere Schnupperkurse für Schulklassen, und viele haben sich irgendwann als Berufstätige oder sogar als Rentner den Traum vom Fliegen bei uns erfüllt. 

Wann kommst du zu uns?

Und da geht noch mehr

Geselligkeit

Mit dem Zuschieben der Hallentore muss bei uns, nach einem erfüllten Flugtag, noch lange nicht Schluss sein. Oftmals treffen wir uns danach noch zum Ausklang hinterm Klubheim zum Grillen. Und chillen anschließend am gemütlichen Lagerfeuer. Tauschen uns aus über die fliegerischen Highlights des Tages, geben uns gegenseitig Tipps, fachsimpeln. Oder lauschen den spannenden Flugerlebnissen der „alten Hasen“

Fliegerlager

Im Sommer schwärmen wir auch häufig zu anderen Flugplätzen aus. Das kann in Deutschland, Schweden, Frankreich, Italien oder Spanien sein. Dafür nehmen wir dann unsere eigenen Vereinsflieger mit. Bis zu zwei Wochen lang erkunden wir dort die Gegend von oben, machen uns mit den geografischen und thermischen Bedingungen vertraut. Und trainieren dabei unsere fliegerischen Fähigkeiten. Dabei pflegen wir natürlich auch Austausch und Geselligkeit mit den Vereinen vor Ort.

© Torsten Elvers
© Torsten Elvers
© Torsten Elvers
© Torsten Elvers

Wettbewerbe

Jedes Jahr finden nicht nur hierzulande eine Vielzahl an Wettbewerben statt. Ob nun die Jugendmeisterschaften, die Deutschen-, Europäischen-, oder die Weltmeisterschaften: So gut wie immer sind auch Fliegerkameraden aus unserem Verein dabei vertreten. Messen sich mit der harten Konkurrenz. Und ja, wir können mit Stolz sagen, dass die Boberger Segelflieger mit zu den erfolgreichsten weltweit gehören und schon so manches Mal auf dem Treppchen standen und Pokale abgeräumt haben.

* In Anbetracht der stetig steigenden Lebenserwartung gehen wir fest davon aus, bald den ersten fliegenden Centenarian in unseren Reihen zu haben.